Tischlerinnen und Tischler stellten ihre Gesellenstücke aus

06.07.2018

Viele verschiedene Möbelstücke aus Holz wurden in 100 Stunden von den Gesellen gefertigt

In einer Ausstellung im FORUM ALSTERTAL wurden vom 05. bis 12.Juli 2018 die Gesellenstücke von Hamburger Auszubildenden gezeigt, die sie im Rahmen ihrer Gesellenprüfung angefertigt haben. Die Ausbildung zum Tischler/ zur Tischlerin dauert 3 Jahre. In dieser Zeit lernen die Auszubildenden eine Menge über Holz und dessen Bearbeitung. Ebenso wichtig wie handwerkliches Geschick sind für den Beruf aber auch Kreativität und das Entwickeln eigener Ideen und deren Umsetzung. Alle diese gewonnenen Fertigkeiten fließen in Entwurf und Gestaltung des Gesellenstückes ein, das jeder Prüfling am Ende der dreijährigen Ausstellung baut.

Auch die Auszubildenden des Holzbereiches im Berufsbildungswerk Hamburg haben in diesem Jahr in bis zu 100 Stunden ihre Gesellenstücke angefertigt. Gestaltet wurden von den Auszubildenden zwei Hängeschränke, zwei Beistellschränke, ein Sideboard, eine Truhe, eine Sitzbank und ein Sargregal. Besonders das Sargregal zog viele Blicke auf sich. Eine ungewöhnliche Idee, die vom Publikum bestaunt und zeitweise regelrecht umlagert wurde.
Zur Eröffnung der Ausstellung waren nicht nur die Absolvent_innen sondern auch viele Gäste gekommen. Auch Annette Steinmeier,die Klassenlehrerin an der Berufsschule BS 24 und Ausbilderin Anita Pelikan ließen es sich nicht nehmen, an diesem wichtigen Tag dabei zu sein. Sogar Eltern und Freunde der Prüflinge hatten sich mittags um 12.00 Uhr die Zeit genommen.
Tischlermeisterin Anita Pelikan aus dem BBW Hamburg war sichtlich stolz auf ihre Schützlinge. Sie alle haben viel erreicht und sind in den drei Jahren im BBW nicht nur beruflich gewachsen. Als schön empfindet sie auch, wie die Gruppe zusammenhält und jeder sich auf den anderen verlassen kann. Nicht nur die beruflichen Kenntnisse auch diese persönlichen Erfahrungen und Begegnungen wirken sicher über das Ausbildungsende hinaus.
Insgesamt acht Absolventinnen und Absolventen beenden ihre Ausbildung im Holzbereich in diesem Jahr mit der Freisprechung am 30.08.2018. Damit geht ein wichtiger Lebensabschnitt zu Ende. Auf dem weiteren Weg wünschen wir allen Absolventinnen und Absolventen viel Erfolg!

Hier bekommen Sie einen Eindruck von den Gesellenstücken: Fotogalerie.