Viel Spaß auf Wochenendreise mit dem Wohnhaus

04.02.2019

Letzten Herbst hat der Wohnbereich ein Wochenendausflug unternommen. Auszubildende im Gartenbereich, Emma Tegeler, berichtet davon:

Dieses Jahr haben wir etwas gemacht, was wir vorher noch nie gemacht hatten. Wir sind nach Schloß Dankern gefahren. Schloß Dankern liegt in Haren, Emsland (Niedersachsen, kurz vor Holland) und ist ein Ferienzentrum mit über 170 Spielmöglichkeiten für Kinder und Erwachsene.

Am Freitag, den 19.10.18 ging es los. Wir alle wurden dafür netterweise von der Arbeit freigestellt - an dieser Stelle Danke an die Ausbilder. Das war auch nötig, weil es schon um 11 Uhr losging und weil wir, kaum dass wir am HSV Stadion waren, eine Panne mit einem der Busse hatten. Nach einer guten Stunde Wartezeit ging es dann aber doch ohne weitere Zwangspausen weiter und gegen 17 Uhr waren wir endlich da.

Als Erstes haben wir unsere Häuser bzw. Zimmer bezogen und die Gegend erkundet. Abends haben wir uns (auch die Betreuerin) jeweils auf unseren Häusern mit Nudeln und Pesto versorgt.

Am nächsten Morgen sind wir Wasserski gefahren. Wer nicht mitgefahren ist, hat zugeguckt und sich über die Patzer der anderen köstlich amüsiert. Später haben wir gemeinsam Mittag gegessen und nachmittags eine lustige Spielplatztour gemacht. Hat großen Spaß gemacht mal wieder Kind sein zu können - auch die Betreuerin.

Gemeinsam ausklingen lassen haben wir den Tag mit Hot dog  - Essen und einem Lagerfeuer mit Marshmallows. Wer wollte konnte auch einen kurzen Abstecher zum nahe gelegenen Friedhof machen. Nach dem offiziellen Teil sind einige von uns nochmal gegen 23 Uhr auf den Spielplatz gegangen. Seilbahn fahren im Dunkeln ist nichts für schwache Nerven…

Am Sonntag haben wir nach dem Frühstück dann nur noch die Häuser aufgeräumt (Putzen, Putzen, Putzen….) und durften noch ein letztes Mal über das Gelände gehen. Schon krass, wie unterschiedlich der gleiche Ort bei Tag und bei Nacht aussieht.

Alles in allem war es eine schöne Aktion und es war für jeden von uns etwas dabei. Wir waren uns einig, dass wir das im nächsten Jahr wiederholen und zwar dann für drei Nächte, damit wir mehr Zeit haben. Es gab nämlich auch Dinge, die ausgeblieben sind, obwohl sie viele gerne gemacht hätten, zum Beispiel den Hochseilgarten, Ausflug nach Holland, Hallenbad…!

Also, noch einmal an alle Betreuerinnen und Teilnehmer (auch ehemalige) die dabei waren: Es war ein geiles Wochenende mit Euch und ich glaube, ich spreche für fast alle, wenn ich sage, dass ich mich schon aufs nächste Mal freue.