Ausflug ins Grüne mit Transportmittel

06.04.2021

Jan an der Werkbank mit dem Herzstück des Lastenfahrrads

Lastenradbau als Gemeinschaftsprojekt mehrerer Gewerke

Jan befindet sich im Berufsvorbereitungsjahr des BBW Hamburg. Er hat sich in seiner beruflichen Orientierung für den Metallbereich entschieden und strebt an, nach dem Sommer eine Berufsausbildung im Metallbau zu beginnen. Derzeit steht er an der Werkbank und bearbeitet sorgfältig den von allen Einzelteilen befreiten Rahmen eines Fahrrads. Der robuste langgezogene Stahlrahmen muss auf seine Bruchsicherheit geprüft, geschweißt und von Rost befreit werden.

Er gehört zu einem einspurigen Lastenfahrrad mit Transportkorb, das seine besten Zeiten hinter sich hat und kürzlich dem BBW als Geschenk übergeben wurde. Auch ein Anhänger ist mit dabei. Ausbilder Frank Baier sah sofort eine passende Verwendungsmöglichkeit, denn auf den beliebten Radausflügen der Metall- und Fahrradgruppen fehlte es schon immer an ausreichend Platz für die vielen Sportgeräte und den leckeren Proviant, den die Auszubildenden der Hauswirtschaft dafür zusammenstellten.

Um das Lastenfahrrad wieder voll funktionsfähig in Schuss zu bringen, braucht es allerdings mehr als ein Gewerk: Deshalb fertigen Auszubildende in der Tischler-Werkstatt einen neuen hölzernen Transportkorb an, der zwischen Lenker und Vorderrad passgenau eingebaut werden wird. Außerdem tischlern sie eine neue stabile Holz-Box für den Anhänger aus Metall. Eine Teilnehmerin aus der Maler-BvB hat sich bereit erklärt, den Rahmen zu lackieren.

Die Jungs in der Fahrradwerkstatt arbeiten derweil an den Einzelteilen, die ein Fahrrad erst zum Fahrrad machen: Felgen und Reifen, Antrieb, Licht, Sattel und Lenker. Ist der Rahmen fertig aufbereitet, werden sie Stück für Stück das neue Rad zusammenbauen. Das Besondere: Das neue Lastenrad wird ein E-Bike werden, es erhält einen Elektromotor, damit die Lasten beim nächsten Ausflug nicht zu sehr zur Last werden. Jan jedenfalls freut sich, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis es fertig ist.