Drucken

Friseur_in

Das BBW bildet Friseurinnen und Friseure im komplett ausgestatteten Friseursalon des BBW und in Zusammenarbeit mit ausgewählten Friseurbetrieben aus. Dort werden die Auszubildenden nach Bedarf von ihrer Ausbilderin aufgesucht.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Berufsbild

Friseurinnen und Friseure waschen, schneiden, färben und frisieren Haare. Sie beraten Kunden hinsichtlich der Frisur und des Haarstylings, gestalten Fingernägel und Make-up und verkaufen Haarpflegeartikel.

Ausbildungsinhalte

  • Empfangen, Beraten und Betreuen von Kunden
  • Reinigen und Pflegen von Haar und Kopfhaut
  • Techniken des Haarschneidens
  • Gestalten von Frisuren mit verschiedenen Präparaten und Techniken, z.B. Dauerwellen, Toupieren, Strähnen
  • Pflegen und Massieren von Nägeln und Händen (Maniküre)
  • persönliche und kundenbezogene Gesundheitsschutzmaßnahmen

Berufsschule

Die Teilnehmer_innen besuchen an zwei Vormittagen pro Woche die Berufliche Schule Eidelstedt (BS 24) auf dem Gelände des Berufsbildungswerks.

Prüfung

Friseur/-in ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz BBiG. Die Zwischen- und Abschlussprüfung werden vor der Handwerkskammer abgelegt, die Ausführung der Prüfungen obliegt der Hamburger Friseur-Innung.

Durchstiegsmöglichkeit

Es handelt sich um einen Vollberuf. Es ist kein Durchstieg zu anderen Berufen vorgesehen.

Perspektiven nach der Ausbildung

Friseure und Friseurinnen arbeiten in Fachbetrieben des Friseurhandwerks. Bei Interesse und entsprechenden Fähigkeiten auch im Verkauf von Kosmetikartikeln oder in Wellness-Hotels.

Anmeldung

Da es sich bei der Berufsausbildung um eine Maßnahme der beruflichen Rehabilitation handelt, erfolgt die Anmeldung über die Agentur für Arbeit, Team Reha Ersteingliederung.