Gesundheits- und Pflege-assistent_in

Ein sozialer Beruf mit Zukunft!

Das BBW bildet junge Menschen in der Alten- und der Krankenpflege aus. Dies geschieht in den Räumen des BBW und in Zusammenarbeit mit ausgewählten Betrieben wie Seniorenpflegeheime und Krankenhäusern. Die Pflegelehrerinnen des BBW unterweisen ihre Auszubildenden regelmäßig vor Ort im Betrieb.
Achtung: Als Voraussetzung für die Berufsausbildung erwarten wir in diesem Beruf eine mindestens dreimonatige Praxiserfahrung im Pflegebereich.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Berufsbild

Gesundheits- und Pflegeassistent_innen unterstützen examinierte Pflegefachkräfte bei der Versorgung und Pflege der Patienten. Sie helfen bei Therapiemaßnahmen am Patienten und sorgen für Sauberkeit und Hygiene auf der Station.

Ausbildungsinhalte

  • Grundpflege und Unterstützung bei Aktivitäten des täglichen Lebens
  • Hauswirtschaft
  • Ernährungs- und Diätlehre
  • Grundlagen der Psychologie und Soziologie
  • Grundlagen der Gesprächsführung
  • Grundlagen der Beschäftigungslehre und Gruppenarbeit
  • Eigene persönliche Gesundheitspflege

Berufsschule

Die Teilnehmenden besuchen an zwei Vormittagen pro Woche die Berufliche Schule Eidelstedt (BS 24) auf dem Gelände des Berufsbildungswerks.

Prüfung

Gesundheits- und Pflegeassistent_in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG), dessen Länge im BBW von zwei auf drei Jahre ausgedehnt wird. Die Zwischenprüfung und die Abschlussprüfung werden von der zuständigen Stelle der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz abgenommen.

Durchstiegsmöglichkeit

Der Berufsabschluss kann auf eine anschließende Vollausbildung zum oder zur Altenpfleger_in oder Krankenpfleger_in außerhalb des BBW angerechnet werden.

Perspektiven nach der Ausbildung

Gesundheits- und Pflegeassistent_innen arbeiten in der stationären und ambulanten Altenpflege, in der Familienbetreuung, im Krankenhaus, in Gesundheitszentren oder in Reha-Einrichtungen.

Anmeldung

Da es sich bei der Berufsausbildung um eine Maßnahme der beruflichen Rehabilitation handelt, erfolgt die Anmeldung über die Agentur für Arbeit, Team Reha Ersteingliederung.