Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel

Das BBW bildet Einzelhändler_innen im BBW und in Zusammenarbeit mit ausgewählten Betrieben des Einzelhandels aus. Die Ausbilderinnen und Ausbilder des BBW unterweisen ihre Auszubildenden regelmäßig fachlich im Betrieb. Die Ausbildung ist in verschiedenen Fachrichtungen möglich, z.B. Textil, Lebensmittel, Schuhe, Lederwaren oder Tierbedarf.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Berufsbild

Kaufleute im Einzelhandel veräußern alle Arten von Waren und Dienstleistungen. Dazu informieren und beraten sie Kunden. Sie nehmen Ware an, präsentieren sie, prüfen sie den Bestand, bestellen Ware nach und nehmen Reklamationen entgegen. Bei der Planung und Umsetzung von Werbemaßnahmen sind sie dabei. Sie beobachten den Markt und wählen das Sortiment aus. Außerdem können sie die Steuerung eines Betriebs übernehmen und das Personal führen.

Ausbildungsinhalte

  • Waren des Betriebs kennen lernen, Warenlieferungen annehmen und kontrollieren, Ware neu bestellen, Inventuren durchführen
  • Ware verkaufsfördernd platzieren, Werbemaßnahmen durchführen.
  • Kunden beraten, Verkaufsgespräche führen, Umtausch und Reklamationen bearbeiten
  • Serviceorientiertes Arbeiten an der Kasse, mit verschiedenen Zahlungsmitteln umgehen und Kasse abrechnen
  • Kaufmännische Vorgänge erfassen und Kalkulationen erstellen
  • Wechselwirkungen zwischen den Kernprozessen des Einzelhandels (Einkauf, Sortimentsgestaltung, Logistik und Verkauf) verstehen und beeinflussen

Berufsschule

Die Teilnehmer_innen besuchen an zwei Vormittagen pro Woche die Berufliche Schule Eidelstedt (BS 24) auf dem Gelände des Berufsbildungswerks.

Prüfung

Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG), der im BBW innerhalb von drei Jahren erlernt werden kann. Die Zwischenprüfung und die Abschlussprüfung finden vor dem Prüfungsausschuss der Handelskammer Hamburg statt.

Durchstiegsmöglichkeit

Es handelt sich um einen Vollberuf. Es ist kein Duchstieg zu anderen Berufen vorgesehen. 

Perspektiven nach der Ausbildung

Einzelhandelskaufleute arbeiten in Fachgeschäften mit unterschiedlichem Warenangebot, in Kaufhäusern, Supermärkten oder Baumärkten, Modehäusern, an Tankstellen oder im Versandhandel.

Anmeldung

Da es sich bei der Berufsausbildung um eine Maßnahme der beruflichen Rehabilitation handelt, erfolgt die Anmeldung über die Agentur für Arbeit, Team Reha Ersteingliederung.