Tischler/-in

Das BBW bildet Tischlerinnen und Tischler in seiner eigenen Werkstatt in Hamburg-Eidelstedt aus. Dies geschieht in Form von Projekten oder bei Auftragsarbeiten direkt beim Kunden. Die betrieblichen Ausbildungsabschnitte von zwei bis zwölf Monaten absolvieren die Auszubildenden in ausgewählten Handwerksbetrieben.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Berufsbild

Tischler planen und fertigen Tische und Stühle, Regale, Raumteiler und Schränke. Auch die Produktion von Fenstern und Türen, Messe- und Ladeneinrichtungen sowie Wandverkleidungen fallen in ihr Aufgabengebiet.

Ausbildungsinhalte

  • Gestalten und Konstruieren von Tischler-Erzeugnissen
  • Be- und Verarbeiten von Holz, Holzwerkstoffen sowie von Halbzeugen
  • Einrichten, Bedienen und Instandhalten von Werkzeugen, Geräten, Maschinen, Anlagen und Vorrichtungen
  • Herstellen von Teilen und Zusammenbauen zu Erzeugnissen
  • Behandeln und Veredeln von Oberflächen
  • Durchführen von Holzschutzmaßnahmen
  • Durchführen von Montage- und Demontagearbeiten
  • Kundenorientierung und Serviceleistungen

Berufsschule

Die Teilnehmer besuchen an zwei Vormittagen pro Woche die Berufliche Schule Eidelstedt (BS 24) auf dem Gelände des Berufsbildungswerks.

Prüfung

Tischler/in ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO). Die Zwischen- und Ab­schluss­prüfung finden vor dem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Hamburg statt.

Durchstiegsmöglichkeit

Tischler und Tischlerinnen werden im BBW zusammen mit den Fachpraktikern für Holzverarbeitung ausgebildet. Im Einzelfall gibt es die Möglichkeit, nach der Zwischenprüfung in den Beruf Fachpraktiker für Holzverarbeitung zu wechseln, wenn dieser Beruf geeigneter erscheint.

Perspektiven nach der Ausbildung

Tischler und Tischlerinnen arbeiten in Bau- oder Möbeltischlereien sowie bei Herstellern von Holzwaren oder -konstruktionsteilen. Auch in Holzhandlungen, Baumärkten und Möbelhäusern sind ihre Kenntnisse gefragt.

Anmeldung

Da es sich bei der Berufsausbildung um eine Maßnahme der beruflichen Rehabilitation handelt, erfolgt die Anmeldung über die Agentur für Arbeit, Team Reha Ersteingliederung.