Berufsorientierung (BO) an Schulen

Die Berufsorientierung (BO) an Hamburger Schulen gibt es seit 2013. Aus einem umfangreichen Katalog wählen die Schulen einzelne Module für ihre Schülerinnen und Schüler aus. Die Servicestelle BO im Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB) bringt Schulen und Träger zusammen und übernimmt die Koordination.

Das Berufsbildungswerk Hamburg bietet fünf verschiedene Module an. Sie bestehen aus einem bis drei Tagen gemeinsamer Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern. Derzeit führen wir an 18 Stadtteilschulen, 4 Gymnasien und 7 ReBBZ Module der Berufs- und Studienorientierung mit Schülern der Klassen 8 bis 13 durch.

Ziel

Mit der Teilnahme wird der Orientierungs-, Entscheidungs- und Handlungsprozess von Jugendlichen für die Berufswahl noch während der Schulzeit gefördert. Ziel ist es, die Kompetenzen soweit zu erhöhen, damit sie den für sie richtigen Beruf wählen können.

Angebote

Folgende Module bietet das Berufsbildungswerk Hamburg an:

  • Modul „First Steps: Berufe erkunden, entdecken, anfassen“
  • Modul „Ich finde einen Praktikumsplatz!“
  • Modul „Studienorientierungstag“
  • Modul „Wo stehe ich? Wo will ich hin?“
  • Modul "Zielorientierungsworkshop"

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Servicestelle BO .

Information im BBW

Bei weitergehenden Fragen zu unserem Angebot wenden Sie sich gerne an:

Esther Zinnau
Tel. 040 5723-163
zinnau[at]bbw-hamburg[dot]de