Arbeitserprobung

Die Arbeitserprobung ist für Jugendliche und junge Erwachsene gedacht, bei denen in der beruflichen Orientierung noch Fragen offen sind. Die Teilnehmer arbeiten dafür in einem bestimmten Beruf des BBW Hamburg mit.
Die Erprobung ist eine Möglichkeit für die Arbeitsagentur und die jungen Leute selbst herauszufinden, ob der gewählte Beruf der richtige ist. Oder ob sie schon die nötige Reife haben, um eine Berufsausbildung durchzuhalten.

Ziel

Ziel der Arbeitserprobung ist es, die Fragen in punkto Berufswahl zu klären, die die Arbeitsagentur an das BBW Hamburg stellt.

Dauer

4 Wochen

Inhalte

Psychologen, Ausbilder und Sonderpädagogen begleiten die Arbeitserprobung. Sie prüfen die theoretische und praktische Leistungsfähigkeit der Teilnehmer. Sie klären dabei die Lernvoraussetzungen, also beispielsweise ob sich jemand für einen bestimmten Ausbildungsberuf eignet und genug Motivation mitbringt. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen selbst beurteilen die Fragestellung aus ihrer Sicht.

Berufsschule

Die Teilnahme an der Berufsschule wird individuell abgesprochen.

Abschluss

Am Ende der Arbeitserprobung erstellt das BBW für die Arbeitsagentur ein Gutachten, das einen konkreten Vorschlag für die Ausbildungs- und Berufsperspektive des Teilnehmers enthält.

Anmeldung

Da es sich bei der Arbeitserprobung um eine Maßnahme der beruflichen Rehabilitation handelt, erfolgt die Anmeldung über die Agentur für Arbeit, Team Reha Ersteingliederung.

Beginn

Jederzeit nach Absprache

Kontakt im BBW Hamburg

Bereichsleiterin Birgit Drechsler
Tel. 040 5723-336
drechsler[at]bbw-hamburg[dot]de