Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB)

Die Berufsvorbereitung ist für viele Jugendliche mit besonderem Förderbedarf der erste Schritt zu einer Berufsausbildung oder einer Arbeitnehmertätigkeit. Mit Hilfe von Fachkräften bilden Sie ihre persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten heraus und entdecken, welche berufliche Tätigkeit zu ihnen passt.

Ziel

Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderungen bereiten sich auf eine Ausbildung oder eine Berufstätigkeit vor. Die BvB vermittelt Grundkenntnisse in mehreren Berufsfeldern. Sie ist geeignet für junge Menschen,

  • die noch auf der Suche nach dem richtigen Ausbildungsberuf sind,
  • die noch lernen wollen, mit den Anforderungen des Arbeitslebens zurecht zu kommen,
  • die sich für eine Berufstätigkeit oder Berufsausbildung qualifizieren möchten.

Dauer

11 Monate

Jede Woche besteht aus drei Praxistagen - im BBW oder im Praktikumsbetrieb -, einem pädagogischen Gruppentag im BBW und einem Tag Schulunterricht.

Inhalte

  • Innerhalb der ersten vier Wochen erproben sich alle jungen Leute in den vier Feldern "Mensch", "Gestaltung", Wirtschaft" und "Technik". Jeweils zum Ende einer Erprobung wird diese ausgewertet.
  • Es werden berufliche Kompetenzen erhoben sowie Kompetenzen in Mathe und Deutsch.
  • Am Ende entsteht ein aussagekräftiges Kompetenz-Profil. Die Teilnehmenden entscheiden sich daraufhin zusammen mit dem Förderteam für einen Beruf.
  • In diesem Beruf findet die weitere Orientierung und Erprobung statt, ergänzt durch betriebliche Praktika.
  • Personale und soziale Kompetenzen trainieren die Teilnehmenden unter der Leitung der Sozialpädagogen und Ausbilder/innen am Gruppentag.

Berufsschule

Die Teilnehmer besuchen an einem Vormittag in der Woche die Berufliche Schule Eidelstedt (BS 24). Sie liegt auf dem Gelände des BBW Hamburg.

Abschluss

Am Ende erstellt das BBW einen Bericht für die Arbeitsagentur. Er enthält einen konkreten Vorschlag für die weitere berufliche Perspektive. Die Teilnehmer/innen haben im Anschluss die Möglichkeit, eine geförderte Berufsausbildung zu beginnen, eine angelernte Berufstätigkeit aufzunehmen oder andere Schritte für ihre Berufsplanung einzuleiten.

Anmeldung

Da es sich bei der Berufsvorbereitung um eine Maßnahme der beruflichen Rehabilitation handelt, erfolgt die Anmeldung über die Agentur für Arbeit, Team Reha Ersteingliederung.

Beginn

Die Berufsvorbereitung beim BBW Hamburg beginnt in der Regel am 1. September. Ein Einstieg in die laufende Maßnahme ist nach Rücksprache mit der Arbeitsagentur das ganze Jahr hindurch möglich.

Infoblatt BvB

 

Kontakt im BBW Hamburg

Bereichsleiterin Birgit Drechsler
Tel. 040 5723-336
drechsler[at]bbw-hamburg[dot]de