Junge Migranten in Ausbildung

Seit 2016 besetzt die EDEKA AG zusätzliche Ausbildungsplätze mit jungen geflüchteten Menschen in folgenden Berufen: 

  • Verkäufer_in (2 Jahre) - Durchstieg zur/zum Kauffrau/mann im Einzelhandel möglich
  • Fachlagerist_in (2 Jahre)
  • Koch/Köchin (3 Jahre)
  • Kaufmann/frau für Büromanagement (3 Jahre)
  • Kaufmann/frau für Groß- und Außenhandel (3 Jahre)
  • Fachinformatiker_in für Systemintegration (3 Jahre)

Die Ausbildungsplätze befinden sich in EDEKA-Märkten in Hamburg und Umgebung, im zentralen Lager von EDEKA und in der Zentrale in der City Nord.

Info-Nachmittag für Interessierte

29.01.2019; 14-17 Uhr
21.02.2019; 14-17 Uhr

Ort: Reichsbahnstraße 55, 22525 Hamburg-Eidelstedt

Bitte unter musiol[at]bbw-hamburg[dot]de anmelden!

Unterstützung durch das BBW

Das Berufsbildungswerk Hamburg koordiniert für EDEKA die Auswahl der Bewerber_innen und bietet den jungen Eingewanderten Unterstützung an.

  • Kontaktaufnahme zu potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern
  • Bewerbungsmanagement
  • Koordination der betrieblichen Erprobungspraktika
  • Unterstützung bei den Formalitäten (Aufenthaltsstatus, Ausbildungsverträge)
  • Aufbau eines Netzwerks für die Auszubildenden (Paten, Beratung …)

Bewerbung

Bewerben können sich junge Menschen mit Fluchthintergrund, wenn sie ...

  • in Zukunft in Deutschland leben und arbeiten wollen
  • motiviert sind, einen der angebotenen Berufe zu lernen (duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule)
  • Deutsch sprechen und verstehen (mind. Niveau B1/B2 bzw. C1 für Büroberufe und Fachinformatik) 
  • grundlegende Mathematik-Kenntnisse mitbringen
  • zum Ausbildungsstart einen Schulabschluss haben
  • gerne mit Lebensmitteln und Menschen zu tun haben

Ansprechpartnerin im BBW Hamburg

Frau Maresa Musiol
Tel. 040 5723-108
musiol[at]bbw-hamburg[dot]de