Aufnahmeverfahren

Anmeldung über die Agentur für Arbeit

Beim Team Reha Ersteingliederung der Agentur für Arbeit vereinbart man zunächst ein Beratungsgespräch (telefonisch, persönlich oder per E-Mail). Dort wird geschaut, welche Unterstützung für den Übergang in den beruf notwendig ist. Später wird man in der Regel noch zu einer Testung eingeladen.

Entscheidet die Beratungsfachkraft, dass eine Berufsvorbereitung oder Berufsausbildung in einem Berufsbildungswerk erforderlich ist, erfolgt die Anmeldung der Jugendlichen im BBW. Wir laden ihn oder sie daraufhin zu einem Vorstellungs- und Kennlerngespräch ein.

Der genaue Ablauf der Anmeldung ist hier beschrieben.

Kosten

Die Kosten für eine Reha-Maßnahme übernimmt die Agentur für Arbeit. Auszubildende erhalten ein monatliches Ausbildungsgeld sowie Fahrgeld. Sie sind sozialversichert (Kranken-, Pflege-, Unfall-, Renten- und Arbeitslosenversicherung).

Ausbildungsvertrag

Die Auszubildenden schließen mit dem BBW einen Ausbildungsvertrag. Ausnahme ist die begleitete betriebliche Ausbildung (bbA). Hier wird der Vertrag direkt mit dem Betrieb abgeschlossen, in dem die Teilnehmer/innen ausgebildet werden.