Drucken

Berufsschule

Der Unterricht für die Auszubildenden des BBW Hamburg findet in der Beruflichen Schule Eidelstedt BS 24 statt, vormals G12. Die Schule befindet sich direkt im Gebäude des BBW. Auszubildende haben zwei Tage wöchentlich Unterricht, Teilnehmer der Berufsvorbereitung einen Tag wöchentlich.

Lernen selbst steuern

Die Lehrerinnen und Lehrer haben besonders viel Erfahrung mit Schülern, bei denen Lernschwierigkeiten und andere Einschränkungen vorliegen. Sie unterrichten die Auszubildenden aber nach den allgemeinen Lehrplänen, die für die jeweiligen Berufe gelten.

Die Berufsschullehrer und die Mitarbeiter des BBW verfolgen im Unterricht und bei der praktischen Arbeit das Konzept des individualisierten und selbstgesteuerten Lernens. Hierbei steuern die Teilnehmer den Zeitpunkt, wann sie was lernen, in einem größeren Maß selbst. Das führt zu einer deutlich höheren Identifikation mit dem Lernstoff und zu mehr Spaß am Lernen.

Kooperation

Die Lehrkräfte arbeiten eng mit den Fachkräften vom Berufsbildungswerk zusammen. Als Mitglieder des Förderteams tauschen sie sich regelmäßig über die individuellen Voraussetzungen der Teilnehmer aus und verabreden mit den BBW-Kollegen gemeinsame Lernstrategien.

Vorteile der BS 24

  • Die Klassenstärken sind erheblich geringer als in anderen Berufsschulen, sie liegen zwischen 6 und 12 Schüler.
  • Die Lehrinhalte werden unmittelbar mit den Ausbildungsinhalten der praktischen Ausbildung abgestimmt.
  • Die Berufsschule und das BBW führen mit den Teilnehmern gemeinsame Projekte mit schulisch-praktischen Inhalten durch.

Weitere Informationen: Internetseite der BS 24