Förderunterricht

Jugendliche und junge Erwachsene mit besonderen Lernschwierigkeiten erhalten im BBW Hamburg Förderunterricht, damit sie in der Berufsschule gut mitkommen. In sehr kleinen Gruppen helfen unsere Sonderpädagoginnen dabei, Kenntnisse im Lesen, Schreiben oder Rechnen zu verbessern. Sie sind im Umgang mit Legasthenie und Dyskalkulie vertraut. Der Förderunterricht findet einmal in der Woche zusätzlich zum Berufsschulunterricht statt. Ob die Teilnahme nötig ist, wird im Förderteam mit dem Jugendlichen besprochen.

Ziele

Im Förderunterricht sollen die Lese- und Schreibfähigkeiten der Auszubildenden gefördert, mathematische Grundkenntnisse vertieft und das Verständnis von Fachbegriffen und Fachtexten verbessert werden. Teilnehmer aus Familien, in denen zuhause nicht deutsch gesprochen wird, können gezielt ihre deutschen Sprachkenntnisse erweitern.

Methoden

Der Förderunterricht umfasst folgende Angebote:

  • Förderung elementarer Lese- und Rechtschreibfähigkeiten
  • Vertiefung mathematischer Grundkenntnisse
  • Vermittlung von Lerntechniken
  • Individuelle Vermittlung fachtheoretischer Inhalte
  • Individuelle Vorbereitung auf Klassenarbeiten
  • Individuelle Vorbereitung auf Zwischen- und Abschlussprüfungen

Hier Übersicht zur sonderpädagogischen Arbeit ansehen: Grafik Sonderpädagogik

Jugendliche mit anderer Muttersprache als Deutsch können zusätzlich an unserem Kurs „Deutsch für die Arbeitswelt“ teilnehmen. Mehr dazu auf der Seite Besondere Angebote.

Kontakt im BBW Hamburg

Bereichsleiter Olaf Paulmann
Tel. 040 5723-279
paulmann[at]bbw-hamburg[dot]de