Stellenangebot

Wir erweitern ab September 2020 unsere Tätigkeiten um das Geschäftsfeld „Berufsbildungsbereich mit Eingangsverfahren für Menschen mit Beeinträchtigungen als anderer Leistungsanbieter“.

Wir suchen zum 01.04. und zum 01.06.2020 oder später zwei Fachkräfte in Vollzeit oder Teilzeit für

Arbeits- und Berufsförderung / Bildungsbegleitung (m/w/d)

für die Durchführung des Berufsbildungsbereiches mit Eingangsverfahren in Kooperation mit Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes.

Ihre Verantwortung:

  • Qualifizierung und Anleitung der Teilnehmenden im Berufsbildungsbereich 
  • Erkennen und Fördern von Eignungen, Fähigkeiten und Unterstützungsbedarfen der Teilnehmenden
  • Jobcoaching, Mitgestalten von Arbeitsplätzen und Tätigkeitsbereichen, ggf. Krisenintervention in den Betrieben
  • Beratung der Teilnehmenden bei der Entwicklung ihrer beruflichen und persönlichen Perspektive, Zusammenarbeit mit Angehörigen, gesetzl. Betreuern und anderen externen Partnern
  • Durchführung und Planung des Qualitages / Berufsschultages in Absprache mit der BS 24
  • Verweisberatung und Zusammenarbeit mit internen Fachdiensten
  • Akquise von und Zusammenarbeit mit Kooperationsbetrieben
  • Beratung und Unterstützung der Kooperationsbetriebe, Informationen über Fördermöglichkeiten von Arbeitsplätzen
  • Übergangsmanagement in ein Beschäftigungsverhältnis oder einer Anschlussmaßnahme
  • Planen des Teilhabe- und Rehabilitationsverlaufes mit Eingliederungsplanung
  • Berichtswesen gegenüber der  Agentur für Arbeit und Zusammenarbeit mit den Reha-Fachberater_innen
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung der Maßnahme

Ihr Profil:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung mit Meisterabschluss oder Ausbildereignungsprüfung und/oder eine einschlägige pädagogische Ausbildung
  • Berufliche Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen
  • sonderpädagogische Zusatzqualifizierung bzw. die Bereitschaft diese Qualifikation berufsbegleitend zu absolvieren
  • Erfahrung in der Qualifizierung und im Jobcoaching und Jobcarving
  • Kenntnisse im Bereich Bundesteilhabegesetz, Eingliederungshilfe und Arbeitsrecht oder die Bereitschaft, diese zu erwerben
  • ein konturiertes Inklusionsverständnis und die Fähigkeit, Arbeits- und Lernprozesse individuell zu gestalten
  • Erfahrungen im Fallmanagement
  • ausgeprägte Kommunikationskompetenz und Interesse an Netzwerkarbeit

Unser Angebot an Sie:

  • abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit mit guten Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen
  • Zuschuss zur HVV-Proficard
  • Nutzung regelmäßiger Fortbildungsangebote
  • Betriebliche Altersvorsorge

Frauen und Männer haben bei uns die gleichen Chancen. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Putensen unter Tel: 040 5723-253 gern zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung an:

Berufsbildungswerk Hamburg GmbH
Personalabteilung
Reichsbahnstraße 53-55
22525 Hamburg

Über Ihre vollständige Bewerbung, gern auch online über den entsprechenden Button, freuen wir uns!
Bitte beachten Sie die Hinweise zur Datenschutzerklärung unter Online-Bewerbung!